Kreisliga B - Rhein/Ahr

SG Kempenich möchte vom Titel nichts hören

Spitzenreiter hat vor der Grafschafter SG Respekt – SV Remagen will auf zweite Mannschaft verzichten

Kreisgebiet. In der Fußball-Kreisliga B Ahr rückt die Titelentscheidung näher. Die SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld will mit einem Sieg gegen die Grafschafter SG am Samstag vorlegen. Der FC Inter Sinzig müsste dann am Sonntag gegen die SG Oberahrtal/Barweiler ebenfalls siegen, um die Entscheidung noch einmal zu vertagen.

SG Kreuzberg/Ahrbrück - SV Remagen II (Fr., 20 Uhr). In Remagen wird man sich in der Sommerpause neu aufstellen müssen – und das wohl ohne zweite Mannschaft. „So sieht momentan jedenfalls aus. Auch in Kreuzberg können wir wieder nur mit einer stark ersatzgeschwächten Elf antreten. Trotzdem versuchen wir weiter, die Saison mit Anstand zu Ende zu bringen“, sagt Remagens Trainer Alexander Pax.

Kreuzbergs Coach Michael Theisen erklärt: „Wir haben jetzt noch zweimal die Gelegenheit, uns vor eigenem Publikum anständig zu verabschieden. Das wollen wir auch tun. Dafür bedarf es aber einer besseren Leistung als zuletzt im Derby gegen Ahrtal.“